ALM-Studien

Beim Asset-Liability-Management (ALM) stellen wir die Vermögensanlagen Ihrer Vorsorgeeinrichtung den Verpflichtungen und den Liquiditätsbedürfnissen gegenüber. Dadurch erkennen Sie, welche Risiken Sie bei der Anlage der Pensionskassengelder eingehen können und welche Rendite Sie erzielen müssen.

Die Libera unterstützt ihre Kunden in allen Fragen des ALM wie zum Beispiel der Ermittlung der Risikofähigkeit. Diese Dienstleistung bieten wir über unsere Tochtergesellschaft A&L Asalis an. Sie ist auf Asset-Liability-Management und Anlageberatung für Pensionskassen spezialisiert.

Unser Angebot

  • Halbdynamische oder volldynamische ALM-Studien erstellen
  • Liquiditätsbedürfnisse ermitteln und den optimalen Liquiditätsanteil in der zukünftigen Anlagestrategie berechnen
  • Risikofähigkeit prüfen und die maximale Volatilität der zukünftigen Anlagestrategie festlegen
  • Renditebedarf eruieren und die minimale Rendite der zukünftigen Anlagestrategie bestimmen
  • Interaktion zwischen der Verzinsung der Altersguthaben der aktiven Versicherten (im Beitragsprimat) und dem Deckungsgrad modellieren

Ihr Nutzen

  • Die A&L Asalis betrachtet sowohl die Vermögensanlagen als auch die Verpflichtungen und Liquiditätsbedürfnisse Ihrer Pensionskasse.
  • Deshalb erhalten Sie ein umfassendes Rendite- und Risikoprofil der zukünftigen Anlagestrategie Ihrer Vorsorgeeinrichtung.
  • Die dabei gewonnenen Erkenntnisse erlauben es Ihnen auch, das weitere Vorgehen – insbesondere die wichtigsten Aspekte der Umsetzung der zukünftigen Anlagestrategie – festzulegen.

Die Bedeutung des ALM hat aus verschiedenen Gründen zugenommen. Dazu zählen die Turbulenzen an den Finanzmärkten während der letzten fünfzehn Jahre, die auf den 1. Juli 2014 in Kraft getretenen Änderungen der Verordnung BVV 2 über die Vermögensanlage und die Auswirkungen des Entscheids der Schweizerischen Nationalbank vom 15. Januar 2015, nämlich die Senkung der Leitzinsen und die Aufhebung des Mindestkurses gegenüber dem Euro.

Seit dem Inkrafttreten von Art. 51a BVG (insbesondere lit. n) per 1. Januar 2012 müssen Pensionskassen regelmässig überprüfen, ob die Vermögensanlage und die Verpflichtungsstruktur mittel- bis langfristig übereinstimmen. Deshalb zählen ALM-Studien zum Pflichtenheft jeder Vorsorgeeinrichtung.

Kontakt

Philippe Schlumpf
Senior Investment Consultant
Tel. +41 43 344 42 10
E-Mail senden